Über Winkel van Sinkel

De Winkel van Sinkel schafft ein einzigartiges Erlebnis, wo gutes Essen, Trinken und Nachtleben eine Synergie miteinander bilden. Hier ist immer etwas los: das gilt auch für Musik & Tanz.

Winkel van Sinkel ist auch ein schöner Ort für eine Hochzeitsfeier, ein Geschäftstreffen oder eine einzigartige Party.

Referenzen

„Wir hatten einige Zweifel, ob wir mit Tabletmenu arbeiten sollten, weil wir nicht wussten, wie die Gäste darauf reagieren würden. Ich war von der Technologie überzeugt, aber man weiß nie, wie die Gäste reagieren werden – sie fühlen sich vielleicht nicht wohl dabei. Aber in der Praxis war es kein Problem. Gelegentlich gibt es Leute, die fragen, ob sie nur mündlich bestellen können – das stellt selbstverständlich kein Problem dar.

Ein weiterer positiver Nebeneffekt besteht darin, dass sich der Flow in der Küche viel gradueller vollzieht. Da die Menschen sich jetzt selbst ihr Essen bestellen, gibt es keine Spitzenmomente mehr in der Küche. Es läuft alles viel glatter: Der Flow der ein- und ausgehenden Bestellungen ist viel ausgeglichener. Auf diese Weise entstehen weniger Druck und weniger Belastungsmomente in der Küche. Wir haben das nicht erwartet, aber es ist ein Nebeneffekt, der wirklich als positiv zu bezeichnen ist.“

Dirk Velthuizen

Mitinhaber, Winkel van Sinkel

Die Ergebnisse

Bei Winkel van Sinkel haben wir eine Verbesserung einer Reihe von wichtigen Messgrößen aufzeigen können:

⦁ Die Küche ist produktiver
⦁ Der Tischservice verläuft effizienter
⦁ Das Gästeerlebnis hat sich verbessert
⦁ Manager haben eine bessere Kontrolle über den Arbeitsablauf
⦁ Die Ausgaben pro Gast sind um 6 – 7 Euro gestiegen
⦁ Ein Mitarbeiter ist weniger erforderlich

Funktionen von Tabletmenu versus Bestellformulare

Tabletmenu

  • Direkte Eingabe von Bestellungen in das Zahlungssystem
  • Gleichzeitige Übermittlung von Bestellungen an die Küche
  • Gleichzeitige Weiterleitung der Getränkeaufträge an die
  • 15 – 30 % mehr Umsatz
  • 10 – 20 % weniger Mitarbeiter

Bestellformular

  • Die Eingabe von Bestellungen in das Zahlungssystem ist zeitaufwändig
  • Bestellungen werden erst nach Eingabe in das Zahlungssystem an die Küche weitergeleitet
  • Zusätzliche Getränkebestellungen werden nur dann angenommen, falls das Servicepersonal dazu Zeit hat